PD Dr. Jens Lehmann

 

Kontakt:
Geowissenschaftliche Sammlung
Universität Bremen – Fachbereich 5 (Geowissenschaften)
Gebäude GEO I, Raum 5040
Klagenfurter Strasse 4
28359 Bremen
Germany
Tel.: +49-(0)421-218-65016
Fax: +49-(0)421-218-98 65016
jens.lehmann@uni-bremen.de



PD Dr. Jens Lehmann ist verantwortlich für die wissenschaftliche Aufarbeitung der Forschungssammlung und die Forschung am Material in seiner gesamten fachlichen Breite. Hierzu knüpft er auch ein umfangreich Netzwerke mit Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland. Eng verwoben mit der forschenden Tätigkeit ist der Wissenstransfer in die Öffentlichkeit, die sich in zahlreichen, auch europaweiten Ausstellungskonzepten und annähernd 100 öffentlichen Vorträgen zeigt. Interessierte Laien finden durch Privatdozenten Dr. Lehmann einen Ansprechpartner für die Fundberatung, falls sie der Sammlung Material spenden möchten, bis hin zur Anleitung zu eigener wissenschaftlicher Arbeit. Die Geowissenschaftliche Sammlung ist aktiver Partner im Dialog zwischen Forschung und der Mitte der Gesellschaft, so wird „Citizen Science“ in allen Facetten praktiziert. Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Lehmann sind Paläoumweltrekonstruktion, biologische Vielfalt und Ammonoideen. Diesen Themenfeldern gilt sein Interesse besonders im Hinblick auf die Kreidezeit. Er ist zudem eigenverantwortlich mit der Einwerbung von Drittmitteln befasst und koordiniert und betreut mehrere wissenschaftliche Projekte.

Aktuelle Review-Publikationen

Aktuelle Nicht-Review Publikationen

  • Lehmann, J., 2017. Hertfordshire Puddingsteine – Fossilien, 34 (3) 22-25.
  • Lehmann, J., 2017. Stromatolithe aus Bolivien – Präkambrium, Kreide oder Paläogen? – Fossilien, 34 (2) 57-59.
  • Lehmann, J., 2017. Hauerelefant als Werbe-Ikone – Ehrenrettung für die Weinindustrie. – Fossilien, 34 (2) 56-57.
  • Lehmann, J., 2017. „MeerErleben“ – Ein Ausflug in die fossile Geschichte und Gegenwart der Meere. – Fossilien, 34 (1) 50-53.
  • Lehmann, J., 2016. Vom Gestein zum Silber – Wie gewinnt man Edelmetall aus einem Erz?, in Ahrndt, W., ed., TenDenZen, Übersee-Museum Bremen, 147.
  • Lehmann, J., 2016. Fossil des Jahres 2015: Arthropleura – der größte Gliederfüßer der Erdgeschichte. – Fossilien, 33 (2), 58-60.
  • Krogmann, M., Lehmann, J.., 2015. 5. Fortbildung „Präparationstechnik Geowissenschaften“ vom 24.-27. September 2015 in Bremen. – GMit. Geowissenschaftliche Mitteilungen, 62, 96-97.
  • Lehmann, J., 2015. Arthropleura – Germany’s „Fossil of the year“ 2015. – Deposits Magazine, 43, 10-11.
  • Lehmann, J., 2015. Fabulous folds – Variscan tectonics in southwestern England. – Deposits Magazine 43, 26-29.
  • Lehmann, J., 2015. Vom Puddingstein zum Wallstein. – Fossilien 32 (5), 41-43.
  • Lehmann, J., 2015. Goniatiten mit Weichteil-Erhaltung – die berühmtesten Fossilien Uruguays. – Fossilien 32 (4), 40-45.
  • Lehmann, J., 2015. Rätselhafter Zahn. – Fossilien 32 (4), 30-31.
  • Lehmann, J., 2015. Biologie, Lebensweise und Aussterben der Ammoniten. In: Wefer G, Schmieder F (eds) Expedition Erde – Wissenswertes und Spannendes aus den Geowissenschaften. Marum-Bibliothek, Bremen, 288-295.
  • Lehmann, J., 2015. Fossile Zeugen wandernder Kontinente. In: Wefer G, Schmieder F (eds) Expedition Erde – Wissenswertes und Spannendes aus den Geowissenschaften. Marum-Bibliothek, Bremen, 70-75.
  • Lehmann, J., 2015. Hard work breaks no bones: a bone from the Wealden facies gets revealed. – Deposits Magazine 41, 36-37.
  • Lehmann, J., Liebenberg, W. 2015. Neuer Förderverein der Geowissenschaftlichen Sammlung der Universität Bremen. – GMit 59, 75-76.
  • Lehmann, J., 2015. Systematic collection. In 52 things, eds. Alex Cullum, and Allard W. Martinius, 98-99. 52 things you should know about paleontology. Mahone Bay: Agile Libre.
  • Lehmann, J., 2014. Fantastische Falten – Millook Haven und Hartland Quay. – Fossilien 31 (6), 24-29.
  • Lehmann, J., 2014. Wikipedia-Iguanodon und -Riesenhirsch nun in der Geowissenschaftlichen Sammlung der Universität Bremen. – GMit 58, 84-85.
  • Lehmann, J., 2014. Kreidezeitliche Ammoniten aus Kalifornien. – Fossilien 31 (5), 61.
  • Lehmann, J., 2014. Flintseeigel aus frühneuzeitlichem Müll. – Fossilien, 31 (4), 6-7.
  • Lehmann, J., 2014. Haizahn aus Bohrkern. – Fossilien, 31 (3), 6-7.
  • Lehmann, J., 2014. Fossilien aus der Talea Ori auf Kreta. – Fossilien, 31 (1), 8-14.
  • Lehmann, J., 2014. Mögliche Herkunft geklärt. – Fossilien, 31 (1), 7.
  • Lehmann, J., 2014. Hyolithen aus einem Geschiebe von Rendsburg. – Fossilien, 31 (1), 5-6.
  • Lehmann, J., Krogmann, M., and Hüls, M., 2013. Ein Mammutunterkiefer (Mammuthus primigenius) mit Cirripedier-Bewuchs aus der Weser in Bremen – ein Fall anthropogener Verschleppung? – Abhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Bremen, 47, 1-14.
  • Lehmann, J., 2013. Dufrenoyia aus Kolumbien. – Fossilien, 30 (2), 71-72.
  • Lehmann, J., 2013. Ein toller Hecht! – Fossilien, 30 (2), 121-124.
  • Lehmann, J., 2013. Raubgrabungen in der Paläontologie – Fossilien im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Kommerz, in Becker, P.R., and Wawrzinek, C., eds., Raubgräber – Grabräuber: Nünnerich-Asmus Verlag & Media: Mainz, 115-126.
  • Lehmann, J., 2013. Ein fossiler Schwamm im Dachstuhl: Blitzschutz für die Feinkornmühle? – Fossilien, 30 (3), 134-135.
  • Lehmann, J., 2013. Reversible Verfüllung von Rissen an Fossilien. – Fossilien, 30 (3), 135-136.
  • Lehmann, J., 2013. Ein winziger Illaenus aus Eggestedt.  – Fossilien, 30 (5), 261-262.
  • Lehmann, J., 2013. „Stinti“ – ein Mammutkiefer am Angelhaken. – Fossilien, 30 (4), 216-223.
  • Lehmann, J., 2013. Pseudo-gemasertes Holz aus der Western Desert. – Fossilien, 30 (5), 264-265.
  • Lehmann, J., 2013. Ein Calamites von den „Joggins Fossil Cliffs“. – Fossilien, 30 (6), 326-327.